Laszlo Fenyö, Violoncello – Julia Okruashvili, Klavier

Schumann-Preis 2020 für besondere musikerzieherische Leistungen

Die Verleihung des Schumann-Preises 2020 konnte Corona-bedingt nicht im Jahre 2020 stattfinden, sondern erst am 19. Mai 2021.

Pressemitteilung

Verleihung des Schumann-Preises für besondere musikerzieherische Leistungen an Sabine Mittenhuber

Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.hat ihren Schumann-Preis für besondere musikerzieherische … weiterlesen

Ausstellung: Clara Schumann –
Eine moderne Frau im Frankfurt des 19. Jahrhunderts

Die Konzerte der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt e.V am Main sind im Jahr 2019 überwiegend Clara Schumann anlässlich ihres 200. Geburtstags am 13. September 2019 gewidmet. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist jedoch die Ausstellung, die von der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main … weiterlesen

Ulrike Kienzle: Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main (1956–2016)

Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau

Band 14 der Schriftenreihe „Mäzene, Stifter, Stadtkultur“ der Frankfurter Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung, hrsg.
von Clemens Greve, Frankfurt am Main 2016. 624 Seiten, 191 Abbildungen. ISBN: … weiterlesen

Ausstellung
Robert und Clara Schumann in Frankfurt

Die Ausstellung Robert und Clara Schumann in Frankfurt fand vom 7. November 2010 bis 30. Januar 2011 im Holzhausenschlösschen, Justinianstr. 5,  60322 Frankfurt am Main statt.

Eine gemeinsame Ausstellung der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.
und der Frankfurter Bügerstiftung im
weiterlesen

Aktuelles

In memoriam Erast von Jasienicki

Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden Erast von Jasienicki, der am 30. August 2022 im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Er übernahm das Amt des Vorsitzenden Ende 1974 von den Gründungsmitgliedern Max Flesch-Thebesius und Erich Flinsch und … weiterlesen

26. Januar 2023

Laszlo Fenyö, Violoncello – Julia Okruashvili, Klavier